Die Geschichte

Unser Turm Café liegt inmitten der reizvollen, kleinen Parkanlage “Stadtpark Thalenweide”. Sie ist ein Ort der Beschaulichkeit und wird von zahlreichen Geschäftsstraßen und dem Stadtkern umgeben.

Der Wasserturm

1900

Thalenweide

Thalenweide

Die Thalenweide war früher eine Viehweide, auf der auch die landwirtschaftlichen Gebäude der Familie Thalen zu finden waren.

Im Jahr 1913 erwarb dann die Gemeinde das Areal. Der Plan war unter anderem das Rathaus auf diesem Platz zu bauen – doch es kam anders.

1933

Bau des Wasserturms

Bau des Wasserturms

Der Plan wurde nicht in die Tat umgesetzt und zwanzig Jahre später, 1933, wurde der Wasserturm zur Wasserversorgung der Stadt Westerstede hier erbaut.

1967

Außerbetriebsetzung

Außerbetriebsetzung

Bis in das Jahr 1967 war der Turm ausschließlich zu diesem Zweck genutzt worden. Dann wurde er jedoch außer Betrieb gesetzt, nachdem der Oldenburg-Ostfriesische Wasserverband die Versorgung der Stadt übernommen hatte.

1979

Umbau zum Wohnturm mit Café

Umbau zum Wohnturm mit Café

Der Wasserturm wurde 1979 an einen Investor für eine symbolische D-Mark verkauft. Dieser renovierte den Turm und baute mit viel Liebe zum Detail aus dem historischen Gebäude einen achtgeschossigen Wohnturm mit einem hellen und gemütlichen Café.

2008

Turmcafé – Familie Göhring

Turmcafé – Familie Göhring

Seit 2008 betreibt Martina Göhring mit ihrem Team das Turm Café mit Freude und Genuss – modern und trotzdem mit stolzem Blick auf die historische Bedeutung des Wasserturms in Westerstede.